[<<<zurück zur Produktionsübersicht<<<]

Ein Theatermärchen von Thea Brende

Hanna und Nesrin sind ausgerissen. Nesrin will nicht mehr zu ihrer Familie zurück, denn diese plant, sie in die Türkei zu verheiraten. Und Hanna will unbedingt, dass ihre beste Freundin in Deutschland bleibt. Nach einem gescheiterten Versuch bei Hannas Tante Elsa Unterschlupf zu finden, sind sie zusammen in den nahen Wald geflohen. Doch bald begeben sich Nesrins Vater Can Örsal und Tante Elsa auf die Suche nach den Kindern. Hanna liebt Märchen und glaubt, dass sie zaubern kann. Angesichts der Bedrohung experimentiert sie mit dem Verwandlungszauber aus ihrem Lieblingsmärchen, während Nesrin eine realistische Methode wählt, um die Verfolger in die Irre zu führen. Tatsächlich finden Elsa und Can immer dort, wo sie die Kinder gesehen haben, Spuren, die einen Weg weisen und Zettel mit seltsamen Forderungen. Hannas Zauberkräfte wachsen mit Nesrins Entschlossenheit, über ihre Zukunft selbst zu entscheiden. Und so wachsen auch die Chancen auf einen märchenhaften Ausgang der Flucht.

Ab 10 Jahren


Download Programmheft:
(PDF 1,812 MB)

Inhalt Info Bilder